Skip to content

Ziege/Bock; Ay-Z/Sch-Ay-J-R/Th-J-Sch/Ay-Th-W-D/G-D-J(-H)

8. Dezember 2016

Ziege/Bock
Ay-Z/Sch-Ay-J-R/Th-J-Sch/Ay-Th-W-D/G-D-J(-H)

Ay-Z (77): Ziege(nbock)
Doppeldeutigkeit: Kraft, Stärke; stark; hart, gausam

Th-J-Sch (710): Bock, Ziegenbock

Ay-Th-W-D (480): Bock; Doppeldeutigkeit: bereit, fertig; das, was einem bevorsteht; Güter, Reichtum

G-D-J(-H) (Ay-Z-J-M) (17/22/144/149): (Ziegen-)Böckchen, Zicklein
Doppeldeutigkeit: Ufer (?)

 

1. Ziegenbock als reines Tier
2. Böcklein (G-D-J) als besonders schwaches, wehrloses Tier
3. Ziegenhaar als Werkstoff und einfache Kleidung
4. Ziege als Standard-(speziell Sünd-)Opfer
5. Ziegenbock als wertvoll(st)es Kleinvieh, beliebtes Geschenk
6. Ziegenherde von Ferne erscheinend als schwarze Fläche oder schwarzer Fleck auf dem Land
7. Ziegen(bock) als Symbol bestimmter Charaktereigenschaften (kraftvoll; widerspenstig; täuschend)
8. ‚Haariger’/Ziegenbock als Symbol für geistige (vor allem dämonische) Mächte

 

Ziegenbock als reines Tier
5. Mose 14,4 Das aber sind die
Tiere, die ihr essen dürft: Rind, Schaf und Ziege,

 

Böcklein (G-D-J) als besonders schwaches, wehrloses Tier
2. Mose 23,19 Die frühesten Erstlinge deines Ackers sollst du in das Haus des Herrn, deines Gottes, bringen. Du sollst
ein Böcklein nicht in der Milch seiner Mutter kochen!
2. Mose 34,26 Die Erstlinge von den ersten Früchten deines Ackers sollst du in das Haus des Herrn, deines Gottes, bringen. Du sollst
ein Böcklein nicht in der Milch seiner Mutter kochen.
5. Mose 14,21 Ihr sollt kein Aas essen; dem Fremdling in deinen Toren kannst du es geben, daß er es ißt, oder einem Ausländer kannst du es verkaufen; denn ein heiliges Volk bist du für den Herrn, deinen Gott. Du sollst das Böcklein nicht in der Milch seiner Mutter kochen.
Richter 14,6 Da kam der Geist des Herrn über ihn, so daß er den Löwen zerriß,
als ob er ein Böcklein zerrisse, und er hatte doch gar nichts in seiner Hand. Er verriet aber seinem Vater und seiner Mutter nicht, was er getan hatte.
Jesaja 11,6 Da wird der Wolf bei dem Lämmlein wohnen und
der Leopard sich bei dem Böcklein niederlegen. Das Kalb, der junge Löwe und das Mastvieh werden beieinander sein, und ein kleiner Knabe wird sie treiben.

 

Ziegenhaar als Werkstoff und einfache Kleidung
Hebräer 11,37 sie wurden gesteinigt, zersägt, versucht, sie erlitten den Tod durchs Schwert,
sie zogen umher in Schafspelzen und Ziegenfellen, erlitten Mangel, Bedrückung, Mißhandlung;
2. Mose 25,4 [Hebopfer-Wünsche:] blauen und roten Purpur und Karmesin, weißes Leinen und Ziegen(haar), [vgl. 35,6]
2. Mose 26,7 Du sollst auch Zeltbahnen aus Ziegenhaar machen, als Zeltdach über die Wohnung; elf solche Zeltbahnen sollst du herstellen.
2. Mose 35,23 Und wer bei sich blauen und roten Purpur fand und Karmesin und Leinen und
Ziegenhaar und rötliche Widderfelle und Seekuhfelle, der brachte es.
2. Mose 35,26 Und die Frauen, die ihr Herz dazu trieb und
die verständigen Sinnes waren, die spannen das Ziegenhaar.
2. Mose 36,14 Und er fertigte Zeltbahnen aus Ziegenhaar als ein Zeltdach über die Wohnung; elf solche Zeltbahnen machte er.
4. Mose 31,20 Und alle Kleider und alles Gerät von Fellen und alles,
was von Ziegenhaar gemacht ist, und alles hölzerne Gerät sollt ihr entsündigen!
2. Könige 1,8 Sie sprachen zu ihm: Der Mann trug einen Mantel aus Ziegenhaaren und einen ledernen Gürtel um seine Lenden. Er aber sprach: Es ist Elia, der Tisbiter!

 

Ziege als Standard-(speziell Sünd-)Opfer
1. Mose 15,9 Und Er sprach zu ihm: Bringe mir eine dreijährige Kuh und
eine dreijährige Ziege und einen dreijährigen Widder und eine Turteltaube und eine junge Taube!
3. Mose 3,12 Besteht aber
seine Opfergabe in einer Ziege, so bringe er sie vor den Herrn
3. Mose 4,28 und
seine Sünde wird ihm bewußt, die er begangen hat, so soll er eine makellose Ziege, eine weibliche [Sch-Ay-J-R-Th Ay-Z-J-M], zum Opfer bringen für seine Sünde, die er begangen hat,
3. Mose 5,6 und bringe dem Herrn sein Schuldopfer dar für seine Sünde, die er begangen hat, ein weibliches [Tier] vom Kleinvieh, ein Schaf oder
eine Ziege zum Sündopfer, und der Priester soll [damit] Sühnung für ihn erwirken wegen seiner Sünde.
3. Mose 17,3 Jedermann aus dem Haus Israel, der einen Stier oder ein Lamm oder
eine Ziege im Lager schächtet oder außerhalb des Lagers schächtet, [es also nicht zur Stiftshütte gebracht hat, der soll ausgerottet werden aus seinem Volk]
3. Mose 22,27 Wenn ein Rind oder ein Lamm oder eine Ziege geboren wird, so soll es sieben Tage lang bei seiner Mutter bleiben; erst vom achten Tag an und danach ist es wohlgefällig als Opfergabe zum Feueropfer für den Herrn.
4. Mose 15,11 So [= Speis- und Trankopfer zum Friedensopfer/Gelübde hinzu darbringen] soll man verfahren mit jedem Stier, mit jedem Widder, mit jedem Schaf oder
mit jeder Ziege.
4. Mose 15,27 Wenn aber eine einzelne Seele aus Versehen sündigt, so soll diese eine einjährige Ziege als Sündopfer darbringen.
4. Mose 18,17 Aber die Erstgeburt eines Rindes oder die Erstgeburt eines Lammes oder die
Erstgeburt einer Ziege sollst du nicht auslösen; denn sie sind heilig. Ihr Blut sollst du an den Altar sprengen, und ihr Fett sollst du als Feueropfer in Rauch aufgehen lassen, zum lieblichen Geruch für den Herrn.
2. Mose 12,5 Dieses
Lamm aber soll makellos sein, männlich und einjährig. Von den Schafen oder Ziegen sollt ihr es nehmen,
3. Mose 1,10 Wenn aber seine Opfergabe vom Kleinvieh ist, so bringe er ein makelloses männliches Tier von den Lämmern oder Ziegen zum Brandopfer dar.
3. Mose 7,23 Rede zu den Kindern Israels und sprich: Ihr sollt kein Fett essen von Stieren, Schafen und Ziegen!
3. Mose 22,19 der opfere, damit es für euch wohlgefällig angenommen wird, ein makelloses männliches [Tier] von den Rindern, Schafen oder Ziegen.
2. Chronik 35,7 Und Josia schenkte den Söhnen des Volkes Kleinvieh, Lämmer und Ziegen, alles zu den Passahopfern, für alle Anwesenden, 30000 an der Zahl; dazu 3000 Rinder, und dies aus dem Besitz des Königs.
1. Mose 37,31 Sie aber nahmen
Josephs Leibrock und schlachteten einen Ziegenbock, tauchten den Leibrock in das Blut;
3. Mose 4,23 und seine Sünde wird ihm bewußt, die er begangen hat, so soll er einen makellosen Ziegenbock, ein männliches [Tier], zum Opfer bringen;
3. Mose 4,24 und er soll seine Hand auf den Kopf des Bockes stützen und ihn schächten an dem Ort, wo man das Brandopfer zu schächten pflegt vor dem Herrn; es ist ein Sündopfer.
3. Mose 9,3 Und rede zu den Kindern Israels und sprich:
Nehmt einen Ziegenbock zum Sündopfer und ein Kalb und ein Lamm, ein Jahr alt und makellos, zum Brandopfer,
3. Mose 9,15 Danach brachte er die Opfergabe des Volkes herzu, und er nahm den Bock, das Sündopfer des Volkes, und schächtete ihn und opferte ihn als Sündopfer wie das vorige.
3. Mose 10,16 Mose aber suchte eifrig nach dem Bock des Sündopfers [Sch-Ay-J-R H-Ch-T-A-Th]; und siehe, er war verbrannt worden. Da wurde er zornig über Eleasar und Itamar, die Söhne Aarons, die noch übriggeblieben waren, und sprach:
3. Mose 16,5 Dann soll er von der Gemeinde der Kinder Israels zwei Ziegenböcke nehmen als Sündopfer und einen Widder als Brandopfer.
3. Mose 16,7 Danach soll er die beiden Böcke nehmen und sie vor den Herrn stellen, an den Eingang der Stiftshütte.
3. Mose 16,9 Und Aaron soll
den Bock herzubringen, auf den das Los »Für den Herrn« fiel, und ihn als Sündopfer opfern.
3. Mose 16,10 Aber den Bock, auf den das Los »Für die Verwendung als Sündenbock [wörtlich: für Ay-Z-A-Z-L; mögliche Bedeutung: ‚Verschwinden/Vergehen der Stärke/Grausamkeit‘]« fiel, soll er lebendig vor den Herrn stellen, um über ihm die Sühnung zu erwirken und ihn als Sündenbock in die Wüste fortzuschicken.
3. Mose 16,15 Danach soll er den Bock des Sündopfers, das für das Volk bestimmt ist, schächten und sein Blut hineinbringen hinter den Vorhang, und er soll mit dessen Blut tun, wie er mit dem Blut des Jungstiers getan hat, und er soll es auf den Sühnedeckel und vor den Sühnedeckel sprengen.
3. Mose 16,18 Und er soll hinausgehen zu dem Altar, der vor dem Herrn steht, und für ihn Sühnung erwirken. Und er soll von dem Blut des Jungstieres und von dem Blut des Bockes nehmen und auf die Hörner des Altars tun, ringsum,
3. Mose 16,20 Und wenn er die Sühnung vollendet hat für das Heiligtum und die Stiftshütte und den Altar, so soll er den lebendigen Bock herzubringen.
3. Mose 16,21 Und Aaron soll seine beiden Hände auf den Kopf des lebendigen Bockes stützen und über ihm alle Schuld der Kinder Israels und alle ihre Übertretungen in allen ihren Sünden bekennen, und er soll sie dem Bock auf den Kopf legen und ihn durch einen Mann, der bereitsteht, in die Wüste fortschicken.
3. Mose 16,22 Und der Bock soll alle ihre Schuld, die auf ihm liegt, in ein abgeschiedenes Land tragen; und er schicke den Bock in die Wüste.
3. Mose 16,26 Der aber,
welcher den Bock als Sündenbock fortgesandt hat, soll seine Kleider waschen und seinen Leib im Wasser baden, und danach kann er in das Lager kommen.
3. Mose 16,27 Den Jungstier des Sündopfers aber und den
Bock des Sündopfers, deren Blut zur Sühnung in das Heiligtum gebracht worden ist, soll man hinaus vor das Lager schaffen und mit Feuer verbrennen, ihre Haut und ihr Fleisch und ihren Unrat.
3. Mose 23,19 Ihr sollt auch
einen Ziegenbock zum Sündopfer und zwei einjährige Lämmer zum Friedensopfer opfern;
4. Mose 7,16 ein
Ziegenbock als Sündopfer; [vgl. auch Verse 22, 28, 34, 40, 46, 52, 58, 64, 70, 76, 82]
4. Mose 7,17 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder,
fünf Böcke und fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Nachschons, des Sohnes Amminadabs.
4. Mose 7,23 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder,
fünf Böcke und fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Nethaneels, des Sohnes Zuars.
4. Mose 7,29 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder,
fünf Böcke und fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Eliabs, des Sohnes Helons.
4. Mose 7,35 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder,
fünf Böcke und fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Elizurs, des Sohnes Schedeurs.
4. Mose 7,41 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder,
fünf Böcke und fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Schelumiels, des Sohnes Zuri-Schaddais.
4. Mose 7,47 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder,
fünf Böcke und fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Eljasaphs, des Sohnes Deguels.
4. Mose 7,53 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder,
fünf Böcke und fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Elischamas, des Sohnes Ammihuds.
4. Mose 7,59 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder,
fünf Böcke und fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Gamliels, des Sohnes Pedazurs.
4. Mose 7,65 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder,
fünf Böcke und fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Abidans, des Sohnes Gideonis.
4. Mose 7,71 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder,
fünf Böcke und fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Achiesers, des Sohnes Ammi-Schaddais.
4. Mose 7,77 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder,
fünf Böcke und fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Pagiels, des Sohnes Ochrans.
4. Mose 7,83 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder,
fünf Böcke und fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Achiras, des Sohnes Enans.
4. Mose 7,87 Die Summe der Rinder zum Brandopfer war zwölf Stiere, dazu zwölf Widder, zwölf einjährige Lämmer, samt ihrem Speisopfer, und zwölf Ziegenböcke zum Sündopfer.
4. Mose 7,88 Und die Summe der Rinder zum Friedensopfer war 24 Stiere, dazu 60 Widder,
60 Böcke, 60 einjährige Lämmer. Das war die Einweihungsgabe für den Altar, nachdem er gesalbt worden war.
4. Mose 15,24 wenn es vor den Augen der Gemeinde verborgen, aus Versehen geschehen ist, so soll die ganze Gemeinde einen Jungstier als Brandopfer darbringen, zum lieblichen Geruch für den Herrn, samt seinem Speisopfer und Trankopfer, wie es verordnet ist,
und einen Ziegenbock als Sündopfer.
4. Mose 28,15 Dazu soll ein Ziegenbock als Sündopfer dem Herrn geopfert werden, außer dem beständigen Brandopfer und seinem Trankopfer.
4. Mose 28,22 dazu
einen Bock als Sündopfer, um Sühnung für euch zu erwirken.
4. Mose 28,30 und einen
Ziegenbock, um Sühnung für euch zu erwirken.
4. Mose 29,5 auch einen
Ziegenbock als Sündopfer, um Sühnung für euch zu erwirken,
4. Mose 29,11 dazu einen
Ziegenbock als Sündopfer, außer dem Sündopfer zur Versöhnung und dem beständigen Brandopfer mit seinem Speisopfer und ihren Trankopfern.
4. Mose 29,16 dazu einen
Ziegenbock als Sündopfer, außer dem beständigen Brandopfer mit seinem Speisopfer und seinem Trankopfer. [vgl. auch Verse 19, 25, 34]
4. Mose 29,22 dazu einen Bock als Sündopfer, außer dem beständigen Brandopfer samt seinem Speisopfer und seinem Trankopfer. [vgl. Verse 28, 31, 38]
Hesekiel 43,22 Und am zweiten Tag sollst du einen makellosen Ziegenbock als Sündopfer darbringen, damit man den Altar entsündige, wie man ihn mit dem Jungstier entsündigt hat.
Hesekiel 45,23 Und während der sieben Festtage soll er dem Herrn täglich sieben makellose Stiere und Widder als Brandopfer darbringen, sieben Tage lang;
und als Sündopfer täglich einen Ziegenbock.
2. Chronik 29,21 Und sie brachten sieben Jungstiere, sieben Widder, sieben Lämmer und sieben Ziegenböcke herbei zum Sündopfer für das Königreich, für das Heiligtum und für Juda. Und er befahl den Söhnen Aarons, den Priestern, [sie] auf dem Altar des Herrn zu opfern.
Esra 6,17 Und sie brachten zur Einweihung dieses Hauses Gottes 100 Stiere dar, 200 Widder, 400 Lämmer, und
als Sündopfer für ganz Israel 12 Ziegenböcke, nach der Zahl der Stämme Israels.
Richter 13,15 Und Manoach sprach zu dem Engel des Herrn: Laß dich doch von uns aufhalten, so wollen wir dir ein Ziegenböcklein zubereiten!
Richter 13,19 Da nahm Manoach das Ziegenböcklein und das Speisopfer und opferte es dem Herrn auf dem Felsen, und Er tat ein Wunder; Manoach aber und seine Frau sahen zu.
Hesekiel 43,25
Sieben Tage lang sollst du täglich einen Bock als Sündopfer opfern; man soll auch einen jungen Stier opfern und einen Widder vom Kleinvieh, beide makellos.
2. Chronik 11,15 er hatte aber
für sich selbst Priester eingesetzt für die Höhen und für die Böcke und Kälber, welche er machen ließ.
2. Chronik 29,23 Und sie brachten
die Böcke zum Sündopfer vor den König und die Gemeinde, und sie stützten ihre Hände auf sie.
Esra 8,35 Und die Kinder der Wegführung, die aus der Gefangenschaft gekommen waren, brachten dem Gott Israels Brandopfer dar, 12 Jungstiere für ganz Israel, 96 Widder, 77 Lämmer, sowie
12 Böcke zum Sündopfer; alles als Brandopfer für den Herrn.
Psalm 50,9 Ich will keinen Stier aus deinem Haus nehmen,
keine Böcke aus deinen Hürden;
Jesaja 1,11 Was soll mir die Menge eurer Schlachtopfer? spricht der Herr. Ich bin der Brandopfer von Widdern und des Fettes der Mastkälber überdrüssig, und
am Blut der Jungstiere, Lämmer und Böcke habe ich kein Gefallen!
Jesaja 34,6 Das Schwert des Herrn ist voll Blut; es trieft von Fett, vom Blut der Lämmer und Böcke, vom Nierenfett der Widder; denn der Herr hält ein Schlachtopfer in Bozra und ein großes Schlachten im Land Edom.
Jeremia 51,40 Ich führe sie wie Lämmer zur Schlachtbank hinab, wie Widder samt den Böcken.
Psalm 50,13 Sollte ich etwa Stierfleisch essen oder Blut von Böcken trinken?
Psalm 66,15 Brandopfer von fetten [Schafen] will ich dir darbringen samt dem Rauch von Widdern; Rinder samt Böcken will ich zurichten. (Sela.)
Hebräer 9,12 auch
nicht mit dem Blut von Böcken und Kälbern, sondern mit seinem eigenen Blut ein für allemal in das Heiligtum eingegangen und hat eine ewige Erlösung erlangt.
Hebräer 9,13 Denn wenn
das Blut von Stieren und Böcken und die Besprengung mit der Asche der jungen Kuh die Verunreinigten heiligt zur Reinheit des Fleisches, [dann wird viel mehr das eigene Blut des Hohepriesters Christus sogar reinigen das Gewissen von toten Werken]
Hebräer 9,19 Denn nachdem jedes einzelne Gebot nach dem Gesetz von Mose dem ganzen Volk verkündet worden war,
nahm er das Blut der Kälber und Böcke mit Wasser und Purpurwolle und Ysop und besprengte sowohl das Buch selbst als auch das ganze Volk,
Hebräer 10,4 Denn
unmöglich kann das Blut von Stieren und Böcken Sünden hinwegnehmen!

 

Ziegenbock als wertvoll(st)es Kleinvieh, beliebtes Geschenk
1. Mose 27,9 Geh hin zur Herde und hole mir von dort
zwei gute Ziegenböcklein, daß ich deinem Vater ein schmackhaftes Gericht davon bereite, wie er es gern hat.
1. Mose 30,32 Ich will heute durch alle deine Herden gehen, und du sollst daraus alle gesprenkelten und gefleckten Schafe absondern, auch alle schwarzen unter den Schafen und
alle gefleckten und gesprenkelten Ziegen; und das soll mein Lohn sein.
1. Mose 30,33 So wird dann meine Gerechtigkeit für mich sprechen am künftigen Tag vor deinen Augen, wenn du wegen meines Lohnes kommst; alles, was bei mir weder gesprenkelt noch gefleckt ist unter den Ziegen und was nicht schwarz ist unter den Schafen, das soll als gestohlen gelten!
1. Mose 30,35 Und er sonderte noch am gleichen Tag die gestreiften und gefleckten Böcke aus und alle gesprenkelten und gefleckten Ziegen, alles, woran etwas Weißes war, und alles, was schwarz war unter den Schafen, und er gab sie unter die Hand seiner Söhne.
1. Mose 31,10 Es geschah nämlich zu der Zeit, wo die Tiere brünstig werden, daß ich meine Augen aufhob und im Traum schaute: Und siehe,
die Böcke, die die Herde besprangen, waren gestreift, gesprenkelt und scheckig.
1. Mose 31,12 Er aber sprach: Hebe doch deine Augen auf und sieh: Alle Böcke, welche die Schafe bespringen, sind gestreift, gesprenkelt und scheckig; denn ich habe alles gesehen, was dir Laban antut.
1. Mose 31,38 Diese 20 Jahre bin ich bei dir gewesen; deine Mutterschafe und
Ziegen wurden nie ihrer Jungen beraubt, und die Widder deiner Herde habe ich nicht gegessen!
1. Mose 32,15
[er nahm (als Teil des Geschenks für Esau, um ihn zu beschwichtigen] 200 Ziegen, 20 Böcke [Th-J-Sch], 200 Mutterschafe, 20 Widder,
1. Mose 38,17 Er sprach:
Ich will dir einen Ziegenbock von der Herde schicken! Sie antwortete: So gib mir ein Pfand, bis du ihn mir schickst!
1. Mose 38,20 Juda aber
sandte den Ziegenbock durch seinen Freund, den Adullamiter, um das Pfand von der Frau zurückzuerhalten; aber er fand sie nicht.
1. Mose 38,23 Juda sprach: So soll sie [das Pfand] für sich behalten, damit wir nicht in Verruf geraten! Siehe,
ich habe den Bock geschickt, aber du hast sie nicht gefunden.
5. Mose 32,14 Butter von den Kühen und Milch von den Schafen, samt dem Fett der Lämmer, und Widder von den Söhnen Baschans
und Böcke, samt dem allerbesten Weizen, und du trankst Traubenblut, feurigen Wein.
Richter 6,19 Und Gideon ging hin und
bereitete ein Ziegenböcklein zu und ungesäuertes Brot von einem Epha Mehl; das Fleisch legte er in einen Korb und goß die Brühe in einen Topf und brachte es zu ihm heraus unter die Terebinthe und legte es ihm vor.
1. Samuel 25,2 Es war aber ein Mann in Maon, der hatte sein Gewerbe in Karmel; und dieser Mann hatte ein
sehr großes Vermögen, und er besaß 3000 Schafe und 1000 Ziegen; und er ließ gerade seine Schafe in Karmel scheren.
Richter 15,1 Es geschah aber nach einiger Zeit,
in den Tagen der Weizenernte, daß Simson seine Frau mit einem Ziegenböcklein besuchte. Als er aber sagte: Ich will zu meiner Frau in die Kammer gehen!, da wollte ihr Vater ihn nicht hineinlassen.
1. Samuel 10,3 Und wenn du von dort weitergehst, wirst du zur Terebinthe Tabor kommen; dort werden dich drei Männer antreffen, die zu Gott nach Bethel hinaufgehen;
einer trägt drei Böcklein, der andere drei Laibe Brot, der dritte einen Schlauch mit Wein.
1. Samuel 16,20 Da nahm Isai einen Esel [beladen] mit
Brot und einen Schlauch Wein und ein Ziegenböcklein und sandte es Saul durch seinen Sohn David.
Sprüche 27,26 Die Lämmer kleiden dich, und die Böcke [als Zahlungsmittel] zahlen dir den [zu kaufenden] Acker.
Sprüche 27,27 Du hast genug Ziegenmilch zu deiner Nahrung, zur Ernährung deines Hauses und zum Lebensunterhalt für deine Mägde.
2. Chronik 17,11 Und man brachte Josaphat Geschenke von den Philistern und Silber als Tribut. Und die Araber brachten ihm Kleinvieh, 7700 Widder und
7700 Böcke.
Hesekiel 27,21 Die Araber und alle Fürsten von Kedar
suchten dich auf mit Schafen, Widdern und Böcken; damit trieben sie Handel mit dir.
Lukas 15,29 Er aber antwortete und sprach zum Vater: Siehe, so viele Jahre diene ich dir und habe nie dein Gebot übertreten; und
mir hast du nie einen Bock gegeben, damit ich mit meinen Freunden fröhlich sein kann.

 

Ziegenherde von Ferne erscheinend als schwarze Fläche oder schwarzer Fleck auf dem Land
1. Könige 20,27 Und die Söhne Israels wurden auch gemustert und mit Lebensmitteln versehen und zogen ihnen entgegen; und
die Söhne Israels lagerten sich ihnen gegenüber wie zwei kleine Herden Ziegen; die Aramäer aber erfüllten das Land.
Hoheslied 4,1 Siehe, du bist schön, meine Freundin, siehe, du bist schön; deine Augen sind [wie] Tauben hinter deinem Schleier;
dein Haar gleicht der Ziegenherde, die vom Bergland Gilead herabwallt.
Hoheslied 6,5 Wende deine Augen ab von mir, denn sie überwältigen mich! Dein Haar gleicht der Ziegenherde, die vom Bergland Gilead herabwallt.

Ziegen(bock) als Symbol bestimmter Charaktereigenschaften (kraftvoll; widerspenstig; täuschend)
Sprüche 30,31 [drei haben einen stattlichen Schritt und vier einen stattlichen Gang: Löwe, Held unter Tieren und der vor-nichts-Zurückweichende;] das lendengegürtete[/straffgespannte] [Kriegsroß],
der Ziegenbock, und der König, der mit seinem Heer zieht.
Hesekiel 34,17 Und zu euch, meinen Schafen, spricht Gott, der Herr: Siehe, ich will Recht sprechen
zwischen den einzelnen Schafen, zwischen den Widdern und den Ziegenböcken [Ay-Th-W-D].
1. Mose 27,16 Aber die Felle der Ziegenböcklein legte sie ihm um die Hände, und wo er glatt war am Hals;
Sacharja 13,4 Und es wird geschehen an jenem Tag, da werden sich die Propheten schämen, jeder über sein Gesicht, wenn er weissagt, und
sie werden keinen Mantel aus Ziegenhaar mehr anziehen, um zu täuschen.
1. Samuel 19,13 Und Michal nahm den Teraphim und legte ihn auf das Bett und legte ein Geflecht von Ziegenhaaren an sein Kopfende und deckte ihn mit Kleidern zu.
1. Samuel 19,16 Als nun die Boten kamen, siehe, da lag der Teraphim im Bett und ein Geflecht von Ziegenhaaren an seinem Kopfende!
Jeremia 50,8 Flieht hinaus aus Babels Mitte und zieht hinweg aus dem Land der Chaldäer und seid wie Böcke vor der Herde her!
Hesekiel 39,18 Das Fleisch von Helden sollt ihr essen und das Blut der Fürsten der Erde trinken: Widder, Lämmer, Böcke und Stiere, die alle in Baschan gemästet worden sind.
Sacharja 10,3 Mein Zorn ist entbrannt über die Hirten,
und die Böcke werde ich strafen; denn der Herr der Heerscharen hat sich seiner Herde, des Hauses Juda, angenommen und hat sie hergerichtet wie sein Prachtroß im Kampf.
Matthäus 25,32 und vor ihm werden alle Heidenvölker versammelt werden.
Und er wird sie voneinander scheiden, wie ein Hirte die Schafe von den Böcken scheidet,
Matthäus 25,33 und er wird die Schafe zu seiner Rechten stellen, die Böcke aber zu seiner Linken.

 

‚Haariger’/Ziegenbock als Symbol für geistige (vor allem dämonische) Mächte
Jesaja 34,14 Wüstentiere [‚Wüstenwilde‘] und Schakale [‚Heuler‘] werden einander begegnen und ein Ziegenbock [‚Haariger‘] dem anderen zurufen; ja, dort wird die Lilith sich niederlassen und eine Ruhestätte für sich [in Edom] finden.
Daniel 8,5 Während ich nun achtgab, siehe,
da kam ein Ziegenbock von Westen her über die ganze Erde, ohne den Erdboden zu berühren; der Bock aber hatte ein ansehnliches Horn zwischen seinen Augen.
Daniel 8,8 Der
Ziegenbock aber wurde über die Maßen groß; als er aber am stärksten war, zerbrach das große Horn, und es wuchsen an dessen Stelle vier ansehnliche Hörner auf, nach den vier Himmelsrichtungen hin.
Daniel 8,21 Der
zottige Ziegenbock aber ist der König von Griechenland; und das große Horn zwischen seinen beiden Augen, das ist der erste König.
Jesaja 13,21 sondern Steppentiere [‚Wüstenwilde‘] werden dort [im gefallenen Babylon] liegen, und ihre Häuser werden voller Eulen [‚Aufheuler‘] sein, und Strauße [‚Aufpasser’/’Achtsame‘] werden dort hausen und
Ziegenböcke [‚Haarige‘] herumhüpfen.

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: