Skip to content

Lamm; Kh-Bv-Sch-H/Kh-Sch-Bv/Tz-A-N/Kh-R/Sch-H

5. Dezember 2016

Lamm
Kh-Bv-Sch-H/Kh-Sch-Bv/Tz-A-N/Kh-R/Sch-H
Kh-Bv-Sch-H (327): Lamm (besonders vom Schaf)
Doppeldeutigkeit: 1. niedertreten, bezwingen; unterjochen; 2. Fußschemel
Kh-Sch-Bv (322): Lamm
Tz-A-N (141): Kleinvieh (wenn Ziegen gesondert erwähnt, meint es nur Schafe); Herden
Doppeldeutigkeit: ‚Umher-/Weiterziehendes‘
Kh-R (220): Lamm; Fettes
Doppeldeutigkeit: 1. Aue, Weideplatz; 2. Kamelsattel; 3. ‚ein Maß für (vor allem) trockene Dinge‘ (= 10 Epha?)
Sch-H (305): ‚ein Stück kleines Vieh‘; Schaf/Ziege

1. Lamm/’Lämmlein‘ als besonders schutzbedürftiges Wesen
2. Lamm als Nahrung
3. Lämmer als Gut, Tauschware, Geschenkgabe, etc. (besonders zur Kleiderherstellung)
4. Lamm als Opfertier
5. Lämmer als Sinnbild für Menschen, über die Gericht gehalten wird
6. Lämmer als Sinnbild für das durch den (im Optimalfall ‚guten‘) Hirten geweidete Volk Gottes
7. ‚Lamm Gottes‘ als endgültiges Opfer

 

Lamm/’Lämmlein‘ als besonders schutzbedürftiges Wesen
2. Samuel 12,3 der Arme aber hatte nichts als ein einziges Lämmlein, das er gekauft hatte; und er nährte es, so daß es bei ihm und mit seinen Kindern aufwuchs. Es aß von seinem Brot und trank aus seinem Becher und schlief in seinem Schoß, und er hielt es wie eine Tochter.
Jesaja 11,6 Da wird
der Wolf bei dem Lämmlein wohnen und der Leopard sich bei dem Böcklein niederlegen. Das Kalb, der junge Löwe und das Mastvieh werden beieinander sein, und ein kleiner Knabe wird sie treiben.
Jesaja 65,25
Wolf und Lamm werden einträchtig weiden, und der Löwe wird Stroh fressen wie das Rind, und die Schlange wird sich von Staub nähren. Sie werden nicht Schaden noch Verderben anrichten auf meinem ganzen heiligen Berg! spricht der Herr.

 

Lamm als Nahrung
2. Mose 12,4 wenn aber
das Haus zu klein ist für ein Lamm, so nehme er es gemeinsam mit seinem Nachbarn, der am nächsten bei seinem Haus wohnt, nach der Zahl der Seelen; dabei sollt ihr die Anzahl für das Lamm berechnen, je nachdem jeder zu essen vermag.
2. Samuel 12,4 Als aber ein Reisender zu dem reichen Mann kam, da reute es ihn, von seinen eigenen Schafen und von seinen eigenen Rindern eines zu nehmen, um dem Wanderer, der zu ihm gekommen war, etwas zuzubereiten; da nahm er das Lamm des armen Mannes und bereitete es dem Mann zu, der zu ihm gekommen war.

Lämmer als Gut, Tauschware, Geschenkgabe, etc. (besonders zur Kleiderherstellung)
1. Mose 21,28 Und
Abraham stellte sieben Lämmer beiseite.
1. Mose 21,29 Da sprach Abimelech zu Abraham: Was sollen die sieben Lämmer hier, die du beiseitegestellt hast?
1. Mose 21,30 Er antwortete: Du sollst sieben Lämmer von meiner Hand nehmen, damit sie ein Zeugnis für mich seien, daß ich diesen Brunnen gegraben habe!
1. Mose 30,40 Die Lämmer aber sonderte Jakob ab und richtete die Tiere gegen die Gefleckten und Schwarzen in der Herde Labans aus; und er machte sich besondere Herden und tat sie nicht zu Labans Tieren.
5. Mose 32,14 Butter von den Kühen und Milch von den Schafen,
samt dem Fett der Lämmer, und Widder von den Söhnen Baschans und Böcke, samt dem allerbesten Weizen, und du trankst Traubenblut, feurigen Wein.
2. Könige 3,4 Mesa aber, der König der Moabiter, war ein Schafzüchter und
entrichtete dem König von Israel 100000 Lämmer und 100000 Widder samt der Wolle als Abgabe.
Hiob 31,20 Wenn seine Lenden mich nicht gesegnet haben, und er sich von der Wolle meiner Lämmer nicht wärmen durfte,
Sprüche 27,26 Die Lämmer kleiden dich, und die Böcke zahlen dir den Acker.
2. Samuel 12,6 Dazu soll er
das Lamm vierfältig bezahlen, weil er dies getan und kein Erbarmen geübt hat!
Jesaja 16,1
Schickt ein Lamm [Kh-R, ‚(ein) Fettes‘] dem Beherrscher des Landes, von Sela aus durch die Wüste zu dem Berg der Tochter Zion!

 

Lamm als Opfertier
1. Mose 22,7 Da sprach Isaak zu seinem Vater Abraham: Mein Vater! Und er antwortete: Hier bin ich, mein Sohn! Und er sprach: Siehe, hier ist Feuer und Holz; wo ist aber das Lamm zum Brandopfer?
1. Mose 22,8 Und Abraham antwortete: Mein Sohn, Gott wird für ein Lamm zum Brandopfer sorgen! Und sie gingen beide miteinander.
2. Mose 12,3 Redet zu der ganzen Gemeinde Israels und sprecht:
Am zehnten Tag dieses Monats nehme sich jeder Hausvater ein Lamm, ein Lamm für jedes Haus;
2. Mose 12,5 Dieses Lamm aber soll makellos sein, männlich und einjährig. Von den Schafen oder Ziegen sollt ihr es nehmen,
2. Mose 12,21 Und Mose rief alle Ältesten in Israel zu sich und sprach zu ihnen:
Macht euch auf und nehmt euch Lämmer [eigentlich: Kleinvieh; Tz-A-N] für eure Familien und schächtet das Passah!
2. Mose 13,13 Aber jede Erstgeburt des Esels sollst du mit einem Lamm auslösen; wenn du es aber nicht auslöst, so brich ihm das Genick. Ebenso sollst du alle Erstgeburt des Menschen unter seinen Söhnen auslösen.
2. Mose 29,38 Das ist es aber, was du auf dem Altar opfern sollst: Zwei einjährige Lämmer [Kh-Bv-Sch-J-M Bv-N-J Sch-N-H] sollst du beständig [darauf opfern], Tag für Tag;
2. Mose 29,39 das eine
Lamm sollst du am Morgen opfern, das andere Lamm sollst du zur Abendzeit opfern;
2. Mose 29,40 und
zum ersten Lamm einen Zehntel Feinmehl, gemengt mit einem Viertel Hin Öl aus zerstoßenen Oliven und einem Viertel Hin Wein zum Trankopfer.
2. Mose 29,41 Das andere Lamm sollst du zur Abendzeit opfern; und mit dem Speis- und Trankopfer sollst du es halten wie am Morgen; [du sollst es opfern] als einen lieblichen Geruch, als ein Feueropfer für den Herrn.
2. Mose 34,20 Aber die Erstgeburt des Esels sollst du mit einem Lamm auslösen; wenn du es aber nicht auslöst, so brich ihm das Genick. Alle Erstgeburt deiner Söhne sollst du auslösen. Und man soll nicht leer erscheinen vor meinem Angesicht.
3. Mose 1,10 Wenn aber seine Opfergabe vom Kleinvieh ist,
so bringe er ein makelloses männliches Tier von den Lämmern oder Ziegen zum Brandopfer dar.
3. Mose 5,7
Kann er aber nicht soviel aufbringen, daß es für ein Lamm reicht, so bringe er dem Herrn für das, worin er gesündigt hat, als sein Schuldopfer zwei Turteltauben oder zwei junge Tauben dar; eine als Sündopfer, die andere als Brandopfer.
3. Mose 9,3 Und rede zu den Kindern Israels und sprich: Nehmt einen Ziegenbock zum Sündopfer und ein Kalb und ein Lamm, ein Jahr alt und makellos, zum Brandopfer,
3. Mose 12,6 Und wenn die Tage ihrer Reinigung erfüllt sind für den Sohn oder für die Tochter, so soll sie zu dem Priester am Eingang der Stiftshütte ein einjähriges Lamm als Brandopfer bringen und eine junge Taube oder eine Turteltaube als Sündopfer.
3. Mose 14,10 Und am achten Tag soll er zwei makellose Lämmer nehmen und ein makelloses einjähriges weibliches Lamm und drei Zehntel Feinmehl als Speisopfer, mit Öl angerührt, und ein Log Öl. [im Rahmen der Aussatz-Reinigung]
3. Mose 14,12 und der Priester soll das eine Lamm nehmen und es als Schuldopfer darbringen samt dem Log Öl und soll es als Webopfer vor dem Herrn hin und her weben.
3. Mose 14,13 Danach soll er das Lamm schächten an dem Ort, wo man das Sündopfer und das Brandopfer schächtet, an heiliger Stätte. Denn wie das Sündopfer, so gehört auch das Schuldopfer dem Priester; es ist hochheilig.
3. Mose 14,21 Ist er aber arm und kann nicht so viel aufbringen, so nehme er
ein Lamm, ein Schuldopfer, als Webopfer, um für ihn Sühnung zu erwirken, und ein Zehntel Feinmehl, mit Öl angerührt, zum Speisopfer, und ein Log Öl,
3. Mose 14,24 Da soll der Priester das Lamm des Schuldopfers nehmen und das Öl, und der Priester soll beides vor dem Herrn weben als ein Webopfer.
3. Mose 14,25 Und er soll das Lamm des Schuldopfers schächten; und der Priester soll von dem Blut des Schuldopfers nehmen und es dem, der gereinigt werden soll, auf sein rechtes Ohrläppchen tun und auf den Daumen seiner rechten Hand und auf die große Zehe seines rechten Fußes;
3. Mose 17,3 Jedermann aus dem Haus Israel, der einen Stier oder ein Lamm oder eine Ziege im Lager schächtet oder außerhalb des Lagers schächtet,
3. Mose 22,27 Wenn ein Rind
oder ein Lamm oder eine Ziege geboren wird, so soll es sieben Tage lang bei seiner Mutter bleiben; erst vom achten Tag an und danach ist es wohlgefällig als Opfergabe zum Feueropfer für den Herrn.
3. Mose 23,12 Ihr sollt aber
an dem Tag, an dem ihr eure Garbe webt, dem Herrn ein Brandopfer opfern von einem makellosen einjährigen Lamm,
3. Mose 23,20 und der Priester soll sie samt den Erstlingsbroten weben, zusammen mit den beiden Lämmern, als Webopfer vor dem Herrn. Die sollen dem Herrn heilig sein und dem Priester gehören.
3. Mose 23,18 Zu dem Brot aber sollt ihr sieben einjährige, makellose Lämmer darbringen und einen Jungstier und zwei Widder; das soll das Brandopfer für den Herrn sein; und das dazugehörige Speisopfer und Trankopfer – ein Feueropfer, dem Herrn zum lieblichen Geruch.
3. Mose 23,19 Ihr sollt auch einen Ziegenbock zum Sündopfer und
zwei einjährige Lämmer zum Friedensopfer opfern;
4. Mose 6,12 und er [der Gottgeweihte, ‚Nasiräer‘, dessen Reinheit beschmutzt wurde] soll dem Herrn [erneut]
die Tage seines Gelübdes weihen und ein einjähriges Lamm als Schuldopfer darbringen. Aber die früheren Tage sind verfallen, weil seine Weihe verunreinigt worden ist.
4. Mose 6,14 und er soll dem Herrn seine Opfergabe darbringen, ein einjähriges, makelloses Lamm als Brandopfer und ein einjähriges, makelloses weibliches Lamm als Sündopfer und einen makellosen Widder als Friedensopfer,
4. Mose 7,15 ein Jungstier, ein Widder, ein einjähriges Lamm als Brandopfer; [vgl. Verse 21, 27, 33, 39, 45, 51, 57, 63, 69, 75, 81]
4. Mose 7,17 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Nachschons, des Sohnes Amminadabs.
4. Mose 7,23 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und
fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Nethaneels, des Sohnes Zuars.
4. Mose 7,29 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und
fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Eliabs, des Sohnes Helons.
4. Mose 7,35 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und
fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Elizurs, des Sohnes Schedeurs.
4. Mose 7,41 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und
fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Schelumiels, des Sohnes Zuri-Schaddais.
4. Mose 7,47 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und
fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Eljasaphs, des Sohnes Deguels.
4. Mose 7,53 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und
fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Elischamas, des Sohnes Ammihuds.
4. Mose 7,59 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und
fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Gamliels, des Sohnes Pedazurs.
4. Mose 7,65 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und
fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Abidans, des Sohnes Gideonis.
4. Mose 7,71 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und
fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Achiesers, des Sohnes Ammi-Schaddais.
4. Mose 7,77 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und
fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Pagiels, des Sohnes Ochrans.
4. Mose 7,83 und als Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und
fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Achiras, des Sohnes Enans.
4. Mose 7,87 Die Summe der Rinder zum Brandopfer war zwölf Stiere, dazu zwölf Widder,
zwölf einjährige Lämmer, samt ihrem Speisopfer, und zwölf Ziegenböcke zum Sündopfer.
4. Mose 7,88 Und die Summe der Rinder zum Friedensopfer war 24 Stiere, dazu 60 Widder, 60 Böcke,
60 einjährige Lämmer. Das war die Einweihungsgabe für den Altar, nachdem er gesalbt worden war.
4. Mose 18,17 Aber die Erstgeburt eines Rindes oder die Erstgeburt eines Lammes oder die Erstgeburt einer Ziege sollst du nicht auslösen; denn sie sind heilig. Ihr Blut sollst du an den Altar sprengen, und ihr Fett sollst du als Feueropfer in Rauch aufgehen lassen, zum lieblichen Geruch für den Herrn.
4. Mose 28,3 Und sprich zu ihnen: Das ist das Feueropfer, das ihr dem Herrn darbringen sollt: täglich zwei einjährige, makellose Lämmer als beständiges Brandopfer.
4. Mose 28,4 Das eine Lamm sollst du am Morgen opfern, und das andere Lamm sollst du zur Abendzeit opfern;
4. Mose 28,7 dazu sein Trankopfer, zu jedem Lamm ein Viertel Hin. Im Heiligtum soll man dem Herrn das Trankopfer von starkem Getränk spenden.
4. Mose 28,8 Das
andere Lamm sollst du zur Abendzeit opfern, wie das Speisopfer am Morgen und wie sein Trankopfer sollst du [es] opfern, als Feueropfer zum lieblichen Geruch für den Herrn.
4. Mose 28,9 Am Sabbattag aber zwei einjährige, makellose Lämmer und zwei Zehntel Feinmehl als Speisopfer, mit Öl gemengt, dazu sein Trankopfer.
4. Mose 28,11 Aber am ersten Tag eurer Monate sollt ihr dem Herrn als Brandopfer darbringen: zwei Jungstiere und einen Widder, sieben einjährige, makellose Lämmer;
4. Mose 28,13 und je ein Zehntel Feinmehl als Speisopfer, mit Öl gemengt, zu jedem Lamm. Es ist ein Brandopfer, ein Feueropfer zum lieblichen Geruch für den Herrn.
4. Mose 28,14 Und sein Trankopfer soll ein halbes Hin Wein zu jedem Stier sein, ein Drittel Hin zu dem Widder,
ein Viertel Hin zu jedem Lamm. Das ist das monatliche Brandopfer, für jeden Monat im Jahr.
4. Mose 28,19 sondern ihr sollt dem Herrn ein Feueropfer, nämlich ein Brandopfer, darbringen: zwei junge Stiere, einen Widder und sieben einjährige Lämmer; makellos sollen sie sein;
4. Mose 28,21 und je ein Zehntel [Feinmehl] sollt ihr zu jedem der sieben Lämmer opfern;
4. Mose 28,27 sondern ihr sollt dem Herrn als Brandopfer zum lieblichen Geruch zwei junge Stiere darbringen, einen Widder, sieben einjährige Lämmer
4. Mose 28,29 und
ein Zehntel [Feinmehl zum Speisopfer] auf jedes Lamm von den sieben Lämmern, [vgl. 29,4; 29,10]
4. Mose 29,2 Und ihr sollt dem Herrn Brandopfer darbringen zum lieblichen Geruch: einen jungen Stier, einen Widder,
sieben einjährige makellose Lämmer;
4. Mose 29,8 Und ihr sollt dem Herrn ein Brandopfer darbringen, zum lieblichen Geruch: einen jungen Stier, einen Widder, sieben einjährige Lämmer, makellos sollen sie euch sein,
4. Mose 29,13 Da sollt ihr ein Brandopfer darbringen, ein Feueropfer zum lieblichen Geruch für den Herrn: 13 junge Stiere, zwei Widder, 14 einjährige Lämmer, makellos sollen sie sein,
4. Mose 29,15 und
ein Zehntel zu jedem Lamm von den 14 Lämmern;
4. Mose 29,18 mit den zugehörigen Speisopfern und Trankopfern zu den Stieren, Widdern und Lämmern, entsprechend ihrer Zahl, nach der Vorschrift; [vgl. Verse 21, 24, 27, 30, 33]
4. Mose 29,37
samt ihrem Speisopfer und ihren Trankopfern zu dem Stier, dem Widder und den Lämmern, entsprechend ihrer Zahl, nach der Vorschrift;
4. Mose 29,17 Und am zweiten Tag: 12 junge Stiere, zwei Widder, 14 einjährige, makellose Lämmer,
4. Mose 29,20 Und am dritten Tag: 11 Stiere, zwei Widder, 14 einjährige, makellose Lämmer,
4. Mose 29,23 Und am vierten Tag: 10 Stiere, zwei Widder, 14 einjährige, makellose Lämmer,
4. Mose 29,26 Und am fünften Tag: 9 Stiere, zwei Widder, 14 einjährige, makellose Lämmer,
4. Mose 29,29 Und am sechsten Tag: 8 Stiere, zwei Widder, 14 einjährige, makellose Lämmer,
4. Mose 29,32 Und am siebten Tag: 7 Stiere, zwei Widder, 14 einjährige, makellose Lämmer,
4. Mose 29,36 sondern ein Brandopfer darbringen, ein Feueropfer zum lieblichen Geruch für den Herrn: einen Stier, einen Widder, sieben einjährige, makellose Lämmer,
1. Chronik 29,21 Am folgenden Morgen aber opferten sie dem Herrn Schlachtopfer; und sie opferten dem Herrn Brandopfer, 1000 Jungstiere, 1000 Widder, 1000 Lämmer, samt ihren Trankopfern, dazu Schlachtopfer in Menge für ganz Israel.
2. Chronik 29,21 Und sie brachten sieben Jungstiere, sieben Widder, sieben Lämmer und sieben Ziegenböcke herbei zum Sündopfer für das Königreich, für das Heiligtum und für Juda. Und er befahl den Söhnen Aarons, den Priestern, [sie] auf dem Altar des Herrn zu opfern.
2. Chronik 29,22 Da schächteten sie die Rinder, und die Priester nahmen das Blut und sprengten es an den Altar; und sie schächteten die Widder und sprengten das Blut an den Altar; und
sie schächteten die Lämmer und sprengten das Blut an den Altar.
2. Chronik 29,32 Und die Zahl der Brandopfer, welche die Gemeinde herzubrachte, betrug 70 Rinder, 100 Widder und 200 Lämmer; diese alle als Brandopfer für den Herrn.
2. Chronik 35,7 Und Josia schenkte den Söhnen des Volkes Kleinvieh, Lämmer und Ziegen, alles zu den Passahopfern, für alle Anwesenden, 30000 an der Zahl; dazu 3000 Rinder, und dies aus dem Besitz des Königs.
2. Chronik 35,8 Auch seine Fürsten schenkten freiwillig Gaben für das Volk, für die Priester und für die Leviten; Hilkija, Sacharja und Jechiel, die Obersten des Hauses Gottes, gaben den Priestern
für die Passahopfer 2600 [Lämmer], dazu 300 Rinder.
2. Chronik 35,9 Und Kananja, Schemaja und Nathaneel, seine Brüder, und Haschabja, Jechiel und Josabad, die Obersten der Leviten,
stifteten den Leviten für die Passahopfer 5000 [Lämmer] und 500 Rinder.
Jesaja 1,11 Was soll mir die Menge eurer Schlachtopfer? spricht der Herr. Ich bin der Brandopfer von Widdern und des Fettes der Mastkälber überdrüssig, und
am Blut der Jungstiere, Lämmer und Böcke habe ich kein Gefallen!
Hesekiel 46,4 Und dies ist das Brandopfer, das der Fürst dem Herrn am Sabbattag darbringen soll: sechs makellose Lämmer und einen makellosen Widder.
Hesekiel 46,6 Und am Tag des Neumonds soll er einen jungen, makellosen Stier
und sechs Lämmer und einen Widder geben, die makellos sein sollen.
2. Chronik 35,11 Und
sie schächteten das Passah; die Priester vollzogen die Besprengung [mit dem Blut], das sie aus ihrer Hand empfangen hatten, und die Leviten zogen [den Lämmern] die Haut ab.
Esra 6,9 Und was sie benötigen an jungen Stieren oder Widdern oder Lämmern als Brandopfer für den Gott des Himmels, oder an Weizen, Salz, Wein und Öl, das soll ihnen nach Angabe der Priester in Jerusalem täglich gegeben werden, ohne Verzug,
Hesekiel 45,15 Dazu
je ein Lamm von 200 Schafen von der wasserreichen Weide Israels zum Speisopfer, zum Brandopfer und zu den Friedensopfern, um damit Sühnung für sie zu erwirken, spricht Gott, der Herr.
Hesekiel 46,5 Und als Speisopfer ein Epha [Feinmehl] zu jedem Widder; und
als Speisopfer zu den Lämmern, was seine Hand geben kann, und ein Hin Öl zu einem Epha.
Hesekiel 46,7 Und zu jedem Stier soll er ein Epha [Feinmehl] und zum Widder auch ein Epha geben als Speisopfer; zu den Lämmern aber, soviel seine Hand aufbringen kann, und je ein Hin Öl auf ein Epha.
Hesekiel 46,11 Und an den Festen und an den hohen Feiertagen soll das Speisopfer in einem Epha [Feinmehl] zu jedem Stier bestehen und einem Epha zu jedem Widder, zu den Lämmern aber, soviel seine Hand aufbringen kann, und in einem Hin Öl zu jedem Epha.
Hesekiel 46,13 Du sollst dem Herrn
täglich ein einjähriges makelloses Lamm als Brandopfer zurichten; jeden Morgen sollst du das darbringen.
Hesekiel 46,15 So sollen sie
das Lamm, das Speisopfer und das Öl jeden Morgen als ein beständiges Brandopfer darbringen.
Esra 6,17 Und sie brachten
zur Einweihung dieses Hauses Gottes 100 Stiere dar, 200 Widder, 400 Lämmer, und als Sündopfer für ganz Israel 12 Ziegenböcke, nach der Zahl der Stämme Israels.
Esra 7,17 deshalb
kaufe gewissenhaft für dieses Geld Stiere, Widder, Lämmer samt den dazugehörigen Speisopfern und Trankopfern, und opfere sie auf dem Altar bei dem Haus eures Gottes in Jerusalem.
Esra 8,35 Und
die Kinder der Wegführung, die aus der Gefangenschaft gekommen waren, brachten dem Gott Israels Brandopfer dar, 12 Jungstiere für ganz Israel, 96 Widder, 77 Lämmer, sowie 12 Böcke zum Sündopfer; alles als Brandopfer für den Herrn.


Lämmer als Sinnbild für Menschen, über die Gericht gehalten wird
Jeremia 11,19 Ich aber
war wie ein zahmes Lamm, das zur Schlachtbank geführt wird, und wußte nicht, daß sie solche Anschläge gegen mich schmiedeten: »Laßt uns den Baum samt seiner Frucht verderben und ihn aus dem Land der Lebendigen ausrotten, daß nicht mehr an seinen Namen gedacht werde!«
Jeremia 51,40 Ich
führe sie wie Lämmer zur Schlachtbank hinab, wie Widder samt den Böcken.
Jesaja 34,6 Das Schwert des Herrn ist voll Blut; es trieft von Fett,
vom Blut der Lämmer und Böcke, vom Nierenfett der Widder; denn der Herr hält ein Schlachtopfer in Bozra und ein großes Schlachten im Land Edom.
Hesekiel 39,18 Das Fleisch von Helden sollt ihr essen und
das Blut der Fürsten der Erde trinken: Widder, Lämmer, Böcke und Stiere, die alle in Baschan gemästet worden sind.


Lämmer als Sinnbild für das durch den (im Optimalfall ‚guten‘) Hirten geweidete Volk Gottes
Jesaja 5,17 Und
Lämmer werden weiden auf ihrem Weideplatz und Fremde sich nähren in den verwüsteten Fluren der Fetten.
Jesaja 40,11 Er [der Ewige] wird seine Herde [= Israel]weiden wie ein Hirte; die
Lämmer wird er in seinen Arm nehmen und im Bausch seines Gewandes tragen; die Mutterschafe wird er sorgsam führen.
Hosea 4,16 Denn Israel ist widerspenstig geworden wie eine störrische Kuh;
nun wird sie der Herr weiden wie ein Lamm in weiter Landschaft.
Lukas 10,3 Geht hin! Siehe,
ich sende euch wie Lämmer mitten unter die Wölfe.
Johannes 21,15 Als sie nun gefrühstückt hatten, spricht Jesus zu Simon Petrus: Simon, Sohn des Jonas, liebst du mich mehr als diese? Er spricht zu ihm: Ja, Herr, du weißt, daß ich dich lieb habe! Er spricht zu ihm: Weide meine Lämmer!

 

‚Lamm Gottes‘ als endgültiges Opfer
Jesaja 53,7 Er wurde mißhandelt, aber er beugte sich und tat seinen Mund nicht auf, wie ein Lamm, das zur Schlachtbank geführt wird, und wie ein Schaf, das verstummt vor seinem Scherer und seinen Mund nicht auftut.
Johannes 1,29 Am folgenden Tag sieht Johannes Jesus auf sich zukommen und spricht: Siehe, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt hinwegnimmt!
Johannes 1,36 Und indem er auf Jesus blickte, der vorüberging, sprach er: Siehe, das Lamm Gottes!
Apostelgeschichte 8,32 Die Schriftstelle aber, die er las, war diese: »Wie ein Schaf wurde er zur Schlachtung geführt, und wie ein Lamm vor seinem Scherer stumm ist, so tut er seinen Mund nicht auf.
1. Petrus 1,19 sondern mit dem kostbaren Blut des Christus, als eines makellosen und unbefleckten Lammes.
Offenbarung 5,6 Und ich sah, und siehe, in der Mitte des Thrones und der vier lebendigen Wesen und inmitten der Ältesten stand ein Lamm, wie geschlachtet; es hatte sieben Hörner und sieben Augen, welche die sieben Geister Gottes sind, die ausgesandt sind über die ganze Erde.
Offenbarung 5,8 Und als es das Buch nahm, fielen die vier lebendigen Wesen und die 24 Ältesten vor dem Lamm nieder, und sie hatten jeder eine Harfe und eine goldene Schale voll Räucherwerk; das sind die Gebete der Heiligen.
Offenbarung 5,12 die sprachen mit lauter Stimme: Würdig ist das Lamm, das geschlachtet worden ist, zu empfangen Kraft und Reichtum und Weisheit und Stärke und Ehre und Ruhm und Lob!
Offenbarung 5,13 Und jedes Geschöpf, das im Himmel und auf der Erde und unter der Erde ist, und was auf dem Meer ist, und alles, was in ihnen ist, hörte ich sagen: Dem, der auf dem Thron sitzt, und dem Lamm gebührt das Lob und die Ehre und der Ruhm und die Macht von Ewigkeit zu Ewigkeit!
Offenbarung 6,1 Und ich sah, wie das Lamm eines von den Siegeln öffnete, und ich hörte eines von den vier lebendigen Wesen wie mit Donnerstimme sagen: Komm und sieh!
Offenbarung 6,16 und sie sprachen zu den Bergen und zu den Felsen: Fallt auf uns und verbergt uns vor dem Angesicht dessen, der auf dem Thron sitzt, und vor dem Zorn des Lammes!
Offenbarung 7,9 Nach diesem sah ich, und siehe, eine große Schar, die niemand zählen konnte, aus allen Nationen und Stämmen und Völkern und Sprachen; die standen vor dem Thron und vor dem Lamm, bekleidet mit weißen Kleidern, und Palmzweige waren in ihren Händen.
Offenbarung 7,10 Und sie riefen mit lauter Stimme und sprachen: Das Heil ist bei unserem Gott, der auf dem Thron sitzt, und bei dem Lamm!
Offenbarung 7,14 Und ich sprach zu ihm: Herr, du weißt es! Und er sprach zu mir: Das sind die, welche aus der großen Drangsal kommen; und sie haben ihre Kleider gewaschen, und sie haben ihre Kleider weiß gemacht in dem Blut des Lammes.
Offenbarung 7,17 denn das Lamm, das inmitten des Thrones ist, wird sie weiden und sie leiten zu lebendigen Wasserquellen, und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen.
Offenbarung 12,11 Und sie haben ihn überwunden um des Blutes des Lammes und um des Wortes ihres Zeugnisses willen und haben ihr Leben nicht geliebt bis in den Tod!
Offenbarung 13,8 Und alle, die auf der Erde wohnen, werden es anbeten, deren Namen nicht geschrieben stehen im Buch des Lebens des Lammes, das geschlachtet worden ist, von Grundlegung der Welt an.
Offenbarung 13,11 Und ich sah ein anderes Tier aus der Erde aufsteigen, und es hatte zwei Hörner gleich einem Lamm und redete wie ein Drache.
Offenbarung 14,1 Und ich sah, und siehe, das Lamm stand auf dem Berg Zion, und mit ihm hundertvierundvierzigtausend, die trugen den Namen seines Vaters auf ihren Stirnen geschrieben.
Offenbarung 14,4 Diese sind es, die sich mit Frauen nicht befleckt haben; denn sie sind jungfräulich [rein]. Diese sind es, die dem Lamm nachfolgen, wohin es auch geht. Diese sind aus den Menschen erkauft worden als Erstlinge für Gott und das Lamm,
Offenbarung 14,10 so wird auch er von dem Glutwein Gottes trinken, der unvermischt eingeschenkt ist in dem Kelch seines Zornes, und er wird mit Feuer und Schwefel gepeinigt werden vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm.
Offenbarung 15,3 Und sie singen das Lied Moses, des Knechtes Gottes, und das Lied des Lammes und sprechen: Groß und wunderbar sind deine Werke, o Herr, Gott, du Allmächtiger! Gerecht und wahrhaftig sind deine Wege, du König der Heiligen!
Offenbarung 17,14 Diese werden mit dem Lamm Krieg führen, und das Lamm wird sie besiegen – denn es ist der Herr der Herren und der König der Könige –, und mit ihm sind die Berufenen, Auserwählten und Gläubigen.
Offenbarung 19,7 Laßt uns fröhlich sein und jubeln und ihm die Ehre geben! Denn die Hochzeit des Lammes ist gekommen, und seine Frau hat sich bereit gemacht.
Offenbarung 19,9 Und er sprach zu mir: Schreibe: Glückselig sind die, welche zum Hochzeitsmahl des Lammes berufen sind! Und er sprach zu mir: Dies sind die wahrhaftigen Worte Gottes!
Offenbarung 21,9 Und es kam zu mir einer der sieben Engel, welche die sieben Schalen hatten, die mit den sieben letzten Plagen gefüllt waren, und redete mit mir und sprach: Komm, ich will dir die Frau, die Braut des Lammes, zeigen!
Offenbarung 21,14 Und die Mauer der Stadt hatte zwölf Grundsteine, und in ihnen waren die Namen der zwölf Apostel des Lammes.
Offenbarung 21,22 Und einen Tempel sah ich nicht in ihr; denn der Herr, Gott der Allmächtige, ist ihr Tempel, und das Lamm.
Offenbarung 21,23 Und die Stadt bedarf nicht der Sonne noch des Mondes, daß sie in ihr scheinen; denn die Herrlichkeit Gottes erleuchtet sie, und ihre Leuchte ist das Lamm.
Offenbarung 21,27 Und es wird niemals jemand in sie hineingehen, der verunreinigt, noch jemand, der Greuel und Lüge verübt, sondern nur die, welche geschrieben stehen im Buch des Lebens des Lammes.
Offenbarung 22,1 Und er zeigte mir einen reinen Strom vom Wasser des Lebens, glänzend wie Kristall, der ausging vom Thron Gottes und des Lammes.
Offenbarung 22,3 Und es wird keinen Fluch mehr geben; und der Thron Gottes und des Lammes wird in ihr sein, und seine Knechte werden ihm dienen;

Advertisements

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: