Skip to content

… zum zweiten ‚Tag der Arbeit an sich Selbst‘

1. Mai 2015

1.5. (’15) – ‚Tag der Arbeit‘ (‚in/an sich selbst‘).

Der erste Tag des Monats Mai – der sogenannte ‚1.5.‘ – im zweitausendfünfzehnten Jahr nach der (vermutlich nicht ganz korrekt berechneten) Geburt des ursprünglichen Fleischesleibes ‚Jesu Christi‘, kurz: ‚2015 Anno Domini‘, noch kürzer: ‚in ’15‘. Ergo: [Tag ‚(Nr.) 1.5.‘ in ’15‘] = [(Tag der ‚Arbeit‘) in <~dito>] = ‚Tag der Arbeit in arbeit‚ = ‚Tag der in-arbeit-seienden Arbeit‚ = Tag der Arbeit an sich selbst. ;) [… denn ‚man‘ muss es selbst WOLLEN … als hier schreibender aber habe ‚ich‘ das ‚recht‘ es mir ausdrücklich zu WÜNSCHEN, dass ‚man‘ sich ’selbst‘ verstehen WOLLE.]

Mit der Morgenröte des heutigen Tages sind vollendet worden die ersten 44 Monate dieses ‚Netzwerk-Projektes‘, dieses sogenannten ‚(We)B(-)logs‘, also ‚Netz-Tagebuchs‘ – ein Erstes (und damit ein für unsere Erdenwelt zunächst ‚Tiefstes’/’Niederstes‘) erreicht hiermit die vermeintlich ‚hart-materielle‘ Realität, also die profane ‚Wirklichkeit‘ (und wenn auch freilich oberflächlich ’nur‘ als ‚Einsen und Nullen‘, die in den entsprechenden Mustern eine spezifische Ordnung, einen Kosmos bilden …); ‚der große Zeh vom linken Fuß berührt endlich den Erdboden‘, sozusagen … ‚Man‘ sei also bitte noch geduldig. ;)

Zum weltgeschichtlich überhaupt erst zweiten ‚Tag der Arbeit an sich selbst‚: ein Blog übt ‚Selbstkritik‘ … Thema: der neue Untertitel dieses Blogs (übergeordnet sollte freilich jedem Lesenden klar sein: ALLES auf diesem Blog ist in erster Linie SELBSTGESPRÄCH. Vermeintliche ‚objektive Wahrheiten‘ muss sich jeder selbst erarbeiten.) …

BUNDESNACHRICHTE(N)DIENST

= ‚Bundesnachrichtendienst‘ und ‚Bundes-Nach-Richte-Dienst‘

a.k.a. Bundesnachrichten-Dienst (Dienst für Nachrichten zum aktuellen Stand des ‚(ewigen) Bundes‘)

a.k.a. Bundes-Nachrichten-Dienst (Dienst des ‚(ewigen) Bundes‘ für allgemeine Nachrichten)

a.k.a. Bundes-Nachrichtendienst (Nachrichtendienst im Interesse des ‚(ewigen) Bundes‘)

a.k.a. Bundes-Nach-Richte-Dienst (Dienst zum ständigen Nach-Richten des ‚(ewigen) Bundes‘)

Stichwort: ‚(ewiger) Bund‘ ???

!!! = [der ‚BUND‘ zwischen ‚G*tt‘ und ‚Mensch‘, zwischen ‚Himmel‘ und ‚Erde‘]
a.k.a.
[zwischen ‚Jahwe‘ und ‚Adam’/’Enosch‘ und ‚Ardh’/’Eva‘ und ‚Adam‘]
a.k.a.
[zwischen dem ‚Göttlichen Lebendig-Sein‘ und dem ‚von der Erde Genommenen‘]

=

[(ein einzig-wahrer) ‚Himmlischer König‘ als (ein einzig-rechter) ‚König der Menschen‘]

‚REX CAELESTIS (est) REX HOMINIBVS‘ (r.c.r.h.)

= ‚Gott, der Mensch wird‘ plus ‚Mensch, der Gott wird‘

a.k.a. JOD HE WAW HE + ALPHA DELTA OMEGA NY IOTA SIGMA

JAHWE-ADONES: r.c.,r.h. [das ‚c‘ ist gleichzeitig als Mondsichel zu denken – das ‚h‘ gleichzeitig als astrologisches Saturn-Symbol)

[Gemälde zur Illustration:

stab-mosis_weg-zum-gebet

<auf dem Gemälde ist unter anderem zu sehen ein Graffiti-artiger Schriftzug ‚NAME‘; wobei sich die lateinischen Lettern N-A-M-E zusammensetzen aus den alt-hebräischen Buchstaben Jod-He-Waw-He und aus den alt-griechischen Buchstaben Alpha-Delta-Omega-Ny-Iota-Sigma>]

Also:

NAME (rc rh [in serifen-verbundener Schreibschrift, sodass das Kürzel ‚rc rh‘ so aussieht wie eine hingeschmierte ’10 13′])

= ’name # 10 13′ [= okkultes Erkennungszeichen/’Tag‘ des hier wort-spielenden Blog-Betreibers als einstmaliger selbsternannter ‚Kalligraphie-Künstler‘ (‚Graffiti‘; = zeitgenössische Konsequenz des Islamischen Bilderverbots)]

Erläuterung besagten Graffiti-Erkennungszeichens/’Tags‘: Name: ’10[. Buchstabe des lateinischen Alphabets]-13[dito]‘

sprich: ‚J.M.‘ [= Initialen der ‚Bürgerlichen Person‘ namens Janosch Moser, jener subtilen ‚Maske‘ also, die sich hinter der noch maskierenderen Maske namens ‚Name 1013‘ verbirgt und die selbst wiederum natürlich bloßes ‚(hin-)durch-Klingendes‘ eines ansonsten rein Geistigen ist] a.k.a. ‚JayMoe‘ [= zeitweiliges auf selbigen Initialen basierendes Pseudonym für den Bereich des modernen Sprechgesangs (‚Rap‘; = zeitgenössischer Reflex des Koranischen Rezitierens)]

Sodann ganz schlicht: JM [geschrieben allerdings in schwungvoller Schreibschrift, sodass es einem Farsi-Schriftzug ähnelt …]

[lies:] Mahdi bia! [in farsi]; zum Verständnis klick hier: MAHDI BIA, religiöses Lied auf Persisch samt englischer Übersetzung>

id est: ‚Rechtgeleitetes, beeile Dich!‘ [~ ‚Von der reinen Wahrheit rechtgeleitetes Gelobtes/Vermittelndes, das aus dem Guten gezeugt ist – werde möglichst bald allen Menschen auf Erden offenbar!‘]

Soviel hierzu.

Alles Heil der Himmel wünscht den Welten …

‚janoschderwahre‘ (Stichwort ‚Fünfzehn‘ [Lettern]; d. h. ‚gefallen, ordnungsgemäß zerstückelt, sinnvoll neu zusammengesetzt und wieder auferstanden‘ aus ‚1.-2.-7.-11.-9.-12.-8.-4.-3.-15.-5.-10.-6.-14.-13.‘ – man muss einmal Teufel (Spaltung) gewesen sein, um Gott (Einheit) verstehen zu wollen …)

PS: Sollte es mir kleinem Schmierfink möglich sein, werden Besucher-Kommentare auf diesem Blog in Zukunft ohne jegliche WordPress-Registrierung hinterlassen werden können. Nicht, dass eine Kommentarflut zu erwarten wäre … Aber ‚pro forma‘ sei es dennoch so eingerichtet.

2 Kommentare
  1. tester permalink

    mahdi bia!

  2. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG permalink

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: