Skip to content

17. Juli 2014 „A. D.“ – Wessen Tag?

18. Juli 2014

Herzlichen Glückwünsch zum runden SECHZIGSTEN Geburtstag, Frau Doktor Angela Merkel, geborene Kasner.

Schauen wir mal, was das Universum Ihnen so an Präsenten darzubieten weiß an diesem denkwürdigen Tag:

1. Wunderbar, gell?! Der oberste „us-amerikanische“ (= die Nachfolgeorganisation der Virginia-Trading-Company repräsentierende) Geheimdienstmitarbeiter der US-Botschaft in Berlin, der Hauptstadt „Deutschlands als Ganzes“ (nicht also „Hauptstadt“ bzw. Sitz jener Stiftung/NGO mit Namen „Bundesrepublik Deutschland“! … deren Sitz freilich weiterhin in Bonn gelistet ist und die laut Grundgesetz seit dem 3.10. 1990 ohnehin über kein eigenes Staatsgebiet mehr verfügt und deren „Bundeskanzlerin“ eben die in diesem Blogpost geehrte ehemalige DDR-AgitProp-Mitarbeiterin Angela Kasner ist), dieser „Oberspion“ (Zitat BILD-„Zeitung“ oder ähnliches) verlässt tatsächlich das Land – so, wie man es von ihm höflich erbeten hatte, nachdem zum gefühlt siebten Male der Umfang der „bekanntgewordenen“ NSA-Totalüberwachung kleiner „Bundesbürger“ und sogar „großer“ (= besonders kleiner) „Bundespolitiker“ nach oben korrigiert werden musste …

Das fängt doch ganz hübsch an, liebe „Ain´t she …“ sprich: „Angie“.

Aaaaber, nicht zu früh gefreut, wer mit den Wölfen tanzt …

Denn das nächste Geschenk, das dich am späten Nachmittag, „kurz vor Feierabend“ erreicht, ist auf den ersten Blick …  na, wohl nicht ganz so glücklich gewählt, um dir eine besonders aufrichtige Freude damit zu bereiten:

2. Über dem ukrainisch-neurussischen Kriegsgebiet im Donbass wird nämlich eine (mal wieder, MH370 lässt grüßen) malaysische Passagiermaschine, genauer: eine Boeing 7 – 7 – 7, von einer zunächst „unsichtbaren Macht“ vom Himmel geschossen; alle 295/298 Menschen an Bord sterben. Egal wem man nun auf die Schnelle diesen Abschuss anlasten wird – wenn sich der Staub weltweit einmal wird gelegt haben, zählt auch dieser Massenmord zu den vielen grausamen Konsequenzen aus dem gezielten Aufmachen einer weiteren heißen Front im inzwischen faktisch weltweiten, seit 1991 („Golfkrieg“) tobenden und dann auch schon 2001 einmal auf eine höhere Stufe gehobenen Angriffskrieg des selbsternannten „Westens“ gegen die „Dollar-Verweigerer aller Stämme“ (= „Axis of Evil“). Konsequenzen, die entweder „die USA“ oder „die EU“ (speziell die in dieser vorherrschende „BRD“) oder eben „der Russe“ wird zu verantworten haben, je nach dem, welcher dieser drei „Player“ bis dahin (~ 2020-25??) den tiefsten Fall erlitten haben wird und also am Ende als „Alleiniger Kriegsschuldiger“ vor einem „unabhängigen“ Weltgericht durchzelebriert werden wird. Auf jeden Fall: Jetzt wird´s langsam eng mit dem Sanktionen-Verweigern, der Große Bruder, der eigentlich eher ein Geiselnehmer ist, wird endgültig auf substantielle Selbstschädigung Europas bestehen, und zwar durch himmelschreiend-ungerechte Sanktionen gegen den russischen Bruder, der ja „offenkundig“ nichts unternimmt, die „Situation“ in der Ukraine zu „deeskalieren“ …

 

Und, oh Angela, du gefallener Engel, das war noch nicht das Hauptgeschenk! Seit Jahren schon wartest du doch sicherlich darauf, mal wieder vor der versammelten Weltöffentlichkeit Kinds- und Kindeskindsmörderbanden und ganz allgemein das massenweise Abschlachten von Unschuldigen zu verteidigen, indem du die unzähligen Ermordeten einfach des eindeutigen „Terrorismus“ überführst, indem du geschickt formulierst, was denn „Terrorismus“ in dieser konkreten Situation genau ist, wo Krieger in Stahlrüstung auf Riesen-Elefanten reiten und mit Panzerfäusten Säbelzahntiger auf ihre Gegner schießen – und es sich bei diesen „Gegnern“ um Heerscharen nackter Kleinkinder handelt, die unverschämter Weise mit Sand werfen und ohnehin nie mehr als vielleicht eine kleine Sandburg besaßen – man spielt also nur „Welle“ …

Wie auch immer, leg dir vielleicht schon mal ein paar Worte zurecht, nur falls noch irgendein Tagesschau-Kucker überhaupt des Denkens fähig ist – doch bei den meisten dieser Sorte dürfte eher schon eine altbekannte Handbewegung, ein betroffenes Gesicht und der passende Hosenanzug reichen. Man will sich ja nicht mit „Nebensächlichem“ belasten.

So also zu guter Letzt:

3. Die „israelischen“ (sprich: klein-zionistischen) Okkupationswächter mobilisieren – was hätte man auch anderes erwarten sollen – ihre berühmt-berüchtigte Mordmaschninerie und marschieren unter Meucheljustiz, Ölbaumabholzung und Häuserschleifung in das vorher per Bombenhagel bereits weichgeklopfte Gaza-Freiluftgefängnis ein, um den 1.7 Millionen Menschen, die dort bedauerlicherweise ihre Heimat haben, einmal mehr deutlich klarzumachen, dass SIE die „Terroristen“ sind, für die in der „zivilisierten Welt“ eben kein Platz ist – ja, für die im Grunde gar kein Existenzrecht besteht.

 

Soviel zum gestrigen Tag, Frau Merkel. Je nach dem, welcher Fraktion sie nun WIRKLICH dienen, war es also entweder ein Vorgeschmack des Himmels gestern – oder halt die übliche Hölle auf Erden, die naturgemäß am ach-so-schönen eigenen „Geburtstag“ ja immer besonders potent ihren Zynismus in unser aller Leben zu kotzen weiß.

… sicher, dass Sie kein ’48er Jahrgang sind?

Peace!

From → Aktuell, Aktuelles

Schreibe einen Kommentar

kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: