Skip to content

Der Schrei

16. September 2011

Ich ging um die Ecke und da schrie jemand.
Schockschwere Not!
Wie ging es dann weiter?
Ich weiß es nicht.
Ich blickte in den Spiegel und sah einen Mann.
Einen Mann, den ich meinte zu kennen.
Ich sah um die Ecke und hörte den Schrei,
als es ausbrach aus meinem Innern.
Ich dachte den Tod als schon der Morgen hereinbrach.
Abstrakt, kompliziert schlief ich ein.
Verwirrt dann vom gestrigen Tag wach ich auf –
Und erkenn´ was mich weckte: Ein Schrei.

From → Gedichte, Literatur, Lyrik

Schreibe einen Kommentar

kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: