Skip to content

zweitens

14. September 2011

Er lebte gar zufrieden in den Tag hinein.
Er tat seinen Job, zahlte Rechnungen brav –
er hätte nie geahnt, dass das alles hier ein
schnelles Ende nimmt,
wenn der nächste Patient
durch die Tür tritt und sich
in den Behandlungsstuhl setzt –
sich besser gesagt in ihn hineinfallen lässt…
Und dann Großkotzig Loshustend sagt was er gern hätt´:
„Ch-Chmm!!“ räuspert er sich.
„GudnMorgn, Häaa Dokktah, die Schmäahzn krojjzijen mich!
Hällwn se mijjaa, ´ch tsaal ihn wasse wolln!“
Oh, wie der Arzt sie hasste – die ganzen Prolls,
die Geld mit irgendwelchen Illegalitäten machten,
und sich bei ehrlich schuftenden dann überheblich gaben…
Schreibe einen Kommentar

kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: