Skip to content

Vieles erkannt, doch nie lange beherzigt :(

3. September 2011

Ein relativ aktueller Text:
——————————————————————
Alkohol
Ich seh dich vorm rewemarkt, mir wird arschübel:
mit nem grasdübel in der hand stehst du da wien rüpel,
im arm getränkemarkt-tüten, am behüten wie ne grad brütende
henne ihr ei, wobei s nich mal kühles
bier gab im supermarkt, nur warm – egal, trinkstu.
hauptsache stark ballernd, mann, sag, wie alt bistu?
grade sechzehn jahre? ja, hart – wie arm bistu …
ihr bewertet euch danach, wieviel alk ihr habt im blut
trinkt euch mut an, und muckt auf bei schwächeren
bespuckt im suff die älteren, die saufexzesse sind
mit der zeit auch härtere geworden – weils trend is in
den kreisen deiner leute, zu feiern mit immer stärkerem.
getränk – die mische wird aus jägermeister, magicman
zusammengekippt, runnergekippt und die nächste rinn!
– weil bei euch coolness und schick durch trinkfestigkeit
zu bemessen sind … doch ich belehr euch eines besseren:
denn isses cool, wenn dein schwanz nicht mehr hart wird,
dein haar schon mit zwanzig jahrn langsam kahl wird?
– Dein stammhirn langsam abstirbt, du schwach wirst,
wien alter mann frierst, wenn s nicht mal wirklich kalt ist hier?
findest dus stark, wenn du tagtäglich ab vier
uhr nachmittags schon abschmierst, platt vom starkbier?
am lidl-parkplatz in ner warmen pisslache liegst …
mit knapp vierzig jahrn noch grad über einen zahn verfügst?
wenns zu deim alltag wird, dass du in laden gehst,
direkt zielstrebig zum bierregal, dann an der kasse stehst,
den flachmann asbach aufs band zu den plastikflaschen legst,
beim zahlen zitternd nach münzen in deinen taschen gräbst.
dann genau abgezählt das geld und den pfandbeleg
der dame entgegen streckst, den blick weg vor scham gedreht.
danach mit plastiktüte trinkend vor dem laden stehst,
wirst schief von beinahe jedem passanten angesehn.
gewöhn dich dran – du als alki bist ruhelos
weil du dir stets neue wege, an alk zu komm suchen musst
schon seit deiner jugend ist das alken bei euch usus
so war der weg klar hin zum alkohol-abusus
gewöhn dich dran – denn mit all dem,  was du tust
legst du den grundstein für einen alkohol-abusus
gewohnheit ist der abhängigkeit humus
die sucht gedeiht, und führt zum alkohol-abusus.
nein – ich bin kein moralapostel, kein prediger,
kann eh nich jedem spasst ersparn, was ihn mal quälen kann,
werd sicher nicht helfen könn, wenn opfer eh nicht machen,
was ich ihnen raten, aus erfahrung vorbeten kann.
ich war kein heiliger, hab selber den fehler mal
begang, mich zu schmeißen in die leere eben jenes da-
seins, jenes elend-armen wahnsinns, des jeden tag-
trinkens, und hin und wieder denk ich: wie schön es war …
doch ist die wahrheit, dass es eher des blödste war,
was jeder mann wählen kann, ums leben fröhlicher
zu machen, aber eben der einfachste weg, den tag
zu überstehn, ohne sich zu grämen, was es noch geben mag,
das er womöglich demnächst zu überstehen hat,
und ohne nebel um ihn herum die rückschläge hart,
viel zu hart treffen, sorgen stechen, in der gegend da,
im magen, wo ihn lieber die leber um hilfe flehend plagt.
– ich kann nur warnen, würd gern helfen, doch ich weiss nicht,
ob diese welt in der wir leben dazu schon bereit ist,
ich schreib nicht als geistig überlegener schreiberling,
nein – als ein kind, das einst eben so entgleist ist,
ich weiss nicht – ob dieses tal bereits durchwandert,
das dunkle überwunden ist, die tage einst vergangheit
sind, ne lange zeit, waren taten von mir ganz weit
entfernt von aller wahrheit, ein wahn, in dem mein hass gedeihte.
was gemeint ist? ein beispiel: du wachst auf
in deinem bett mit hass auf dich selbst, denn du weisst nicht,
was gestern war, krass drauf, du merkst: deine kleidung is
mit blut durchtränkt, dein schädel dröhnt und dein bein spinnt.
schleichend beginnt die erinnerung zu dir durchzudring:
weisst wieder wie du nach hause blutend zu fuß gehinkt
bist, blaulicht, krankenhaus – blut, überall blut, es ging
beinah mit dir zu ende, und du fühlst nur noch wut in dir drin!
gewöhn dich dran – du als alki bist ruhelos
weil du dir stets neue wege, an alk zu komm suchen musst
schon seit deiner jugend ist das alken bei euch usus
so war der weg klar hin zum alkohol-abusus
gewöhn dich dran – denn mit all dem,  was du tust
legst du den grundstein für einen alkohol-abusus
gewohnheit ist der abhängigkeit humus
die sucht gedeiht, und führt zum alkohol-abusus.

————————–

… soviel erstmal für heute Nacht. Hier wird sicher immer mal wieder was kommen. Weniger Texte, als spontane Gedanken oder Vermerke dazu, wie es läuft.

From → Alkohol-Log

Schreibe einen Kommentar

kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: